Politik

Salzburgs ukrainische Gemeinde ruft zu Demonstration gegen den Krieg auf

In der Stadt Salzburg ist neuerlich eine Demonstration gegen den Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine geplant. Die Kundgebung wird am Samstag (14 Uhr) stattfinden.

Bereits am 24. Februar gab es erste Proteste vor dem russischen Generalkonsulat in der Bürglsteinstraße in Salzburg. SN/fmt pictures
Bereits am 24. Februar gab es erste Proteste vor dem russischen Generalkonsulat in der Bürglsteinstraße in Salzburg.

Zu der Protestaktion "Solidarität mit der Ukraine" hat die Ukrainische Gemeinde in Salzburg aufgerufen. Sie organisiert in Kooperation mit der "Plattform Menschenrechte", der Organisation "Solidarisches Salzburg" und dem Friedensbüro eine Demonstration gegen den Ukraine-Krieg.

Diese findet am 5. März 2022 um 14 Uhr statt. Treffpunkt ist vor der Markuskirche am Ursulinenplatz, die Demonstration endet am Kajetanerplatz.

Bereits am Donnerstag der Vorwoche hatte es in der Stadt Salzburg eine Mahnwache gegen den Krieg in der Ukraine vor dem russischen Generalkonsulat gegeben. Unter anderem taten dabei Daria Prylutska und Lisa Priakhina ihren Unmut kund. Die beiden ukrainischen Frauen waren Anfang der Vorwoche als Austauschstudentinnen von Charkiw nach Salzburg gekommen. "Wir sind alle entsetzt über das, was passiert ist", sagte Daria Prylutska. Später gab es eine Nachtwache vor der St.-Markus-Kirche in der Gstättengasse.

Aufgerufen am 20.05.2022 um 12:34 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburgs-ukrainische-gemeinde-ruft-zu-demonstration-gegen-den-krieg-auf-117894556

Krieg in der Ukraine

Krieg in der Ukraine

Jetzt lesen

Kommentare

Schlagzeilen