Politik

Salzburgs Vizebürgermeister kündigt Hilfspaket für Sport- und Kulturvereine an

2,5 Millionen Euro aus der Betriebsmittelrücklage. SPÖ-Vizebmg. Bernhard Auinger hält die Verordnung der Bundesregierung für unausgewogen.

Im Bild von links: Klaus Hinterberger (Abt. 7), Vizebürgermeister Bernhard Auinger, Ingrid Tröger-Gordon (Abt. 2) und hinten Roland Oberhauser (Leiter Städtische Betriebe) und Jutta Kodat (Leiterin Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen). SN/beg
Im Bild von links: Klaus Hinterberger (Abt. 7), Vizebürgermeister Bernhard Auinger, Ingrid Tröger-Gordon (Abt. 2) und hinten Roland Oberhauser (Leiter Städtische Betriebe) und Jutta Kodat (Leiterin Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen).

Hart treffe der zweite Lockdown auch die städtischen Betriebe sowie die 600 Kultureinrichtungen und 90 Sportvereine in der Stadt Salzburg, sagt Vizebürgermeister Bernhard Auinger (SPÖ). Alle Freizeiteinrichtungen und Bäder sind seit Dienstag geschlossen, die Eisarena im Volksgarten sowie die Sporthallen stehen nur noch Spitzensportlern offen. Dadurch gehen der Stadt laut Auinger Einnahmen in der Höhe von 120.000 Euro verloren.

"In die Kirche, aber nicht ins Theater"

Allein im November müssten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 02:20 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/salzburgs-vizebuergermeister-kuendigt-hilfspaket-fuer-sport-und-kulturvereine-an-95116327