Politik

Schaden ist jetzt im Salzburger Gemeinderat verewigt

Seit Mittwoch blickt der Altbürgermeister von der Wand im Sitzungssaal des Salzburger Rathauses. Und lächelt.

Beinahe hätte der freiheitliche Gemeinderat Josef Bernhard Höllinger am Mittwoch das Porträt von Salzburgs Altbürgermeister Heinz Schaden (SPÖ) vor dem offiziellen Termin enthüllt. Unfreiwillig.

Höllinger sitzt im Gemeinderat in der letzten Bankreihe. Dahinter zieren 14 Porträts ehemaliger Bürgermeister die Wand. Als Höllinger seinen Platz vor dem hinter einem Tuch verborgenen Gemälde einnehmen wollte, streifte er an dem Stoff. Der Pressesprecher der Stadt, Johannes Greifeneder, eilte gerade noch rechtzeitig zu Hilfe und wendete die vorzeitige Enthüllung ab.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.11.2018 um 09:51 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/schaden-ist-jetzt-im-salzburger-gemeinderat-verewigt-57451264