Politik

Schnöll unter Druck: Gemeinden im Salzburger Umland fordern 365-Euro-Ticket

Seekirchen will wie weitere Gemeinden um die Stadt Salzburg auch Teil der Kernzone werden.

Weitere Gemeinden im Umland wollen auf den Zug aufspringen. SN/robert ratzer
Weitere Gemeinden im Umland wollen auf den Zug aufspringen.

Mit der Öffi-Tarifreform im Bundesland Salzburg soll es ab Dezember 2019 365-Euro-Jahreskarten für den Pinzgau, den Pongau, den Lungau sowie für den nördlichen Flachgau und den Tennengau plus die Flachgauer Gemeinden südlich der Stadt Salzburg geben. Das bestehende 365-Euro-Ticket für die Stadt Salzburg gilt dann auch in den bisher außen angrenzenden Tarifzonen. Profiteure sind Bewohner von Wals-Siezenheim, Anif, Grödig, Bergheim, Hallwang, Elixhausen, Guggenthal und auch Freilassing.

Weitere Gemeinden im Umland wollen auf den Zug aufspringen und künftig zur ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 04:23 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/schnoell-unter-druck-gemeinden-im-salzburger-umland-fordern-365-euro-ticket-62537728