Politik

Seekirchen: Wirbel um Bauland für Junge

In Bruderstatt sollen günstige Baugründe für junge Seekirchner entstehen. Die LeSe hält davon gar nichts.

Seekirchen ist ein beliebter Wohnort im Flachgau. Nun gibt es Wirbel um ein Baulandsicherungsmodell in Bruderstatt. SN/robert ratzer
Seekirchen ist ein beliebter Wohnort im Flachgau. Nun gibt es Wirbel um ein Baulandsicherungsmodell in Bruderstatt.

Bruderstatt, ein Weiler in Seekirchen, sorgt für Wirbel in der Gemeindepolitik. In der kleinen Siedlung unweit der bestehenden aus landwirtschaftlichen Gebäuden und einer Handvoll Häuser soll in den nächsten Jahren Grün- in Bauland umgewidmet werden. Geplant ist, elf Baugründe für junge Seekirchner auszuweisen.

Ablehnung kommt von Vizebürgermeisterin Judith Simmerstatter (LeSe): "Weil dieser Standort völlig gegen jegliche Raumordnungsgrundsätze verstößt." Infrastruktur und Nahversorgung seien überhaupt nicht vorhanden. Das Vorhaben widerspreche elementaren Grundsätzen der Raumplanung wie die Vermeidung von Zersiedelung und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2021 um 05:03 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/seekirchen-wirbel-um-bauland-fuer-junge-80523070