Politik

Sexismus: Landesrätin kritisiert St. Gilgens Bürgermeister via Facebook

Bgm. Otto Kloiber soll eine Kellnerin sexistisch beschimpft haben. Es steht Aussage gegen Aussage. Die Frauen-Landesrätin fordert Konsequenzen.

"Wenn ein Bürgermeister eine Kellnerin an ihrem Arbeitsplatz körperliche Gewalt androht und sie mit den Worten erniedrigt ,Ich werde dir 1000 Euro aufs Hirn kleben und dann gehörst du mir', dann ist das absolut inakzeptabel und sexistisch", schreibt Martina Berthold (Grüne) am Donnerstagabend auf ihrer Facebook-Seite. Und sie fordert: "Die sexistische Aussage des Bürgermeisters muss Konsequenzen haben."

Sexismus-Vorwurf: Es steht Wort gegen Wort

Hintergrund: Die Kellnerin wirft Ortschef Otto Kloiber (ÖVP) vor, sie beleidigt und außerdem sexistisch angepöbelt zu haben. Kloiber gibt den Vorfall an der Bar eines Wirtshauses zu und gesteht auch, dass er sich zu einer unüberlegten Aussage habe hinreißen lassen. Er bestreitet jedoch vehement, dabei sexuelle Ausdrücke verwendet zu haben.

Auch die SPÖ hat sich bereits zu Wort gemeldet: Für Landesgeschäftsführer Hannes Mathes und SPÖ-Frauenvorsitzende Ingrid Riezler-Kainzner hat der Bürgermeister von St. Gilgen eine rote Linie überschritten.



Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2018 um 08:02 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/sexismus-landesraetin-kritisiert-st-gilgens-buergermeister-via-facebook-916195

Junge Kräfte für die Volksmusik

Junge Kräfte für die Volksmusik

"D'Saitn-Knopf Musi" aus Faistenau hat beim SN-Volksmusikpreis überzeugt. Nun treten die drei beim Amselsingen in Bischofshofen auf. Das Bergpanorama der Osterhorngruppe ist in sanftes Licht getaucht, als "…

Schlagzeilen