Politik

Spital: Kieferchirurgie wird um 1,7 Millionen saniert

Die Bauarbeiten beginnen im Frühjahr. Stationszimmer bekommen Bäder, Dienstzimmer werden neu gestaltet.

Landesspitalsreferent Christian Stöckl mit Kieferchirurgie-Primar Alexander Gaggl. SN/salk
Landesspitalsreferent Christian Stöckl mit Kieferchirurgie-Primar Alexander Gaggl.

Im kommenden Frühjahr fällt der Startschuss zur Sanierung der Uniklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. Das vermeldeten die Salzburger Landeskliniken (SALK) am Dienstag in einer Aussendung. Budgetiert wurden für die Arbeiten 1,7 Millionen Euro, die Fertigstellung ist für Ende 2017 geplant. Die Patientenzimmer sollen modernisiert werden, zudem ist ein interdisziplinärer Aufwachraum geplant.

Bäder für alle Stationszimmer

So sollen die 13 Stationszimmer einheitlich mit Bädern ausgestattet werden, die Dienstzimmer und der Sanitärbereich für die Mitarbeiter werden komplett neu gestaltet. Auch der Stationsstützpunkt wird vergrößert. "Wir freuen uns, dass dieses Bauprojekt für unsere Patienten und unsere Mitarbeiter erhebliche Verbesserungen bringen wird", sagt der Primar der Uniklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Alexander Gaggl. So sei besonders hervorzuheben, dass im ehemaligen Operationsbereich zusätzliche Behandlungsräume entstünden. "So wollen wir die Wartezeiten für die ambulanten Patienten so gering wie möglich halten."

Interdisziplinärer Aufwachraum ist Kernstück

Die Räume des derzeitigen Urologie-Primariats werden zu einem interdisziplinären Aufwachraum mit acht Betten für die Urologie, die Mund-, Kiefer- Gesichtschirurgie und die Augenklinik umgebaut. Zentraler platziert wird auch der Logopädieraum, der aus dem Keller in den 1. Stock verlegt wird. Neben dem neuen Stationsstützpunkt kommt ein eigener Medikamentenaufbereitungsraum hinzu. Die Sanierung sei ein notwendiger Schritt, sagt Landesspitalsreferent Christian Stöckl (ÖVP). "So schaffen wir für die Mitarbeiter und Patienten ein schönes und ansprechendes Ambiente mit zeitgemäßen Behandlungsräumen und Strukturen."

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.09.2018 um 04:06 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/spital-kieferchirurgie-wird-um-1-7-millionen-saniert-562543

Ein Fest für 1300 Jahre Rupert und Erentrudis

Ein Fest für 1300 Jahre Rupert und Erentrudis

Das Jahr 718 wird als das Sterbejahr der heiligen Erentrudis und ihres Onkels, des heiligen Rupert, angenommen. Die Erzdiözese würdigt das am 24. September, gleichzeitig lädt sie zum Zukunftsfest. Eine ganze …

Müllsammeln wird Trendsport

Müllsammeln wird Trendsport

2400 Kilo Mist landen jährlich an der Salzach. Viele regt das auf, einige tun etwas dagegen. Jetzt sammeln die Ersten beim Joggen Müll. Wenn Christian Dackau spazieren geht, bleibt er alle zwei Meter stehen. "…

Bergkristalle bis Salami: Geschenke für EU-Gäste

Bergkristalle bis Salami: Geschenke für EU-Gäste

Für die politischen Gäste aus den EU-Staaten, die heute, Mittwoch, nach und nach in der Stadt Salzburg eintreffen, wartet eine Reihe an Geschenken. Was es so gibt? Hochprozentiges, Schmackhaftes sowie …

Schlagzeilen