Politik

SPÖ fordert vom Land ein Konjunkturpaket samt Handwerkerbonus

Salzburgs SPÖ-Chef David Egger.  SN/Robert Ratzer
Salzburgs SPÖ-Chef David Egger.

Die SPÖ fordert ein Corona-Konjunkturpaket mit einem Sondertopf für kommunale Investitionen und einem Handwerkerbonus. Nur so könne man zügig aus der Wirtschaftskrise herauskommen, sagt Salzburgs SPÖ-Chef David Egger.

"Wie gut sich unsere Wirtschaft von der Corona-Wirtschaftskrise erholt, wird besonders von der Auftragslage abhängen. Ich spreche mich dafür aus, für das Jahr 2021 einen Sonderfördertopf einzurichten, der es den Corona-bedingt finanziell gebeutelten Gemeinden ermöglichen soll, Infrastrukturprojekte anzugehen", sagt Egger. Schulsanierungen oder die Sanierung von Gemeindestraßen dürften etwa auf keinen Fall verschoben werden.

Angelehnt an das Burgenland will Egger auch einen Handwerkerbonus in Salzburg, um die regionale Wirtschaft anzukurbeln. Das Land solle bis zu 25 Prozent der Kosten für Handwerkerarbeiten in Privathaushalten übernehmen. "Man müsste festlegen, was da konkret darunter fällt. Denkbar wären aber zum Beispiel Malerarbeiten, der Austausch von Bodenbelägen, die vom Land gefördert werden könnten. Mit dem Handwerkerbonus kann das Land den Salzburgern finanziell unter die Arme greifen und mittelständische Handwerksbetriebe unterstützen", sagt Egger.

Das Land hatte bereits im Mai ein 30 Millionen Unterstützungspaket für die Salzburger Gemeinden geschnürt. Das Geld stammt aus dem Gemeindeausgleichsfonds (GAF) und sollte Verluste aus Ertragsanteilen abfedern. Im Oktober hat der Landeshauptmann bekannt gegeben, dass man weitere 50 Millionen Euro für kommendes Jahr zur Verfügung stelle, um Investitionen in den Kommunen zu ermöglichen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 27.11.2020 um 01:17 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/spoe-fordert-vom-land-ein-konjunkturpaket-samt-handwerkerbonus-95591983

Ein riesiges Kamel ist am Mönchsberg gelandet

Ein riesiges Kamel ist am Mönchsberg gelandet

Es ist ein weitgereistes Kamel, das am Donnerstag in Salzburg eingetroffen ist. Entstanden ist es in Peking, die Inspiration dazu kam aus Kairo. Das Kunstwerk wiegt 800 Kilogramm, besteht aus Stahl und wurde …

Kommentare

Schlagzeilen