Politik

Stadt Salzburg diskutiert über Mietpreisdeckel wie in Berlin

Der Gemeinderat der Stadt Salzburg diskutiert am Mittwoch über einen massiven Eingriff ins Mietrecht. Gegner und Befürworter nennen dasselbe Beispiel.

Es ist ein leidiges Thema, um das die Salzburger Stadtpolitik nicht herumkommt. Und eines, für das es den Königsweg einer Lösung leider auch nicht gibt: die steigenden Mietpreise. Die KPÖplus, die seit Mai 2019 im Gemeinderat vertreten ist, fordert, dass auch in Salzburg die Einführung eines Mietendeckels geprüft wird. Nun debattiert der Gemeinderat am Mittwoch - freilich rein hypothetisch.

Die Mieten einfrieren, damit sie nicht Jahr für Jahr steigen - das klingt für Mieter fantastisch. Berlin hat am ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 02:59 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/stadt-salzburg-diskutiert-ueber-mietpreisdeckel-wie-in-berlin-82895500