Politik

Stadt Salzburg hat ihr Ferienprogramm massiv ausgebaut

Mehr als 100 verschiedene Aktionen für Kinder und Jugendliche sollen den Sommer versüßen.

Das Frühjahr 2020 war für junge Menschen definitiv ein ungewöhnliches. Von einem Tag auf den anderen wurden die Schulen geschlossen und damit blieb nicht nur die Möglichkeit gemeinsam zu lernen verwehrt, sondern auch der so wichtige soziale Kontakt zu Gleichaltrigen. Da zudem viele Eltern einen Teil ihres Jahresurlaubs Corona-bedingt bereits verbraucht haben, sind heuer altersgerechte Freizeitangebote in den Sommerferien umso wichtiger. Eine breite Palette an pädagogisch hochwertiger und vor allem leistbarer Ferienbetreuung in der Stadt Salzburg, haben am Dienstag der für Schulen und Kinderbetreuung zuständige Vizebürgermeister Bernhard Auinger, die Stadträtin für Soziales, Anja Hagenauer, und die Jugendbeauftragte der Stadt, Isabel Bojanovsky, präsentiert.

Erhöhung des Betreuungsangebots

"Jugend- und Kinderbetreuung ist eine der Kernkompetenzen der Stadt. Gerade in diesem Ferien-Sommer nehmen wir das sehr ernst und haben zusätzlich zum normalen Programm ein Zusatzangebot geschaffen. Bei über 100 Angeboten von professionellen Anbietern ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei", hofft Vizebürgermeister Auinger. So wird es neben dem etablierten Programm der "Stadtferien", dem "Sommerspaß" und dem "Ferienspiel" der Kinderfreunde heuer noch zusätzliche Ferienangebote im Sportzentrum Nord geben. "Wir als Stadt tun alles, um den Kids nach all den Entbehrungen und Einschränkungen einen tollen Sommer zu bieten. Dabei ist es uns ein großes Anliegen, die Angebote auf Augenhöhe − gemeinsam mit den Kindern − zu gestalten", betont Sozialstadträtin Hagenauer. "Wir schaffen es gemeinsam, dass dieser Sommer außergewöhnlich und so gut wie möglich für alle in Salzburg wird. Salzburg ist Vielfalt - und das zeigen alle Menschen in der - mobilen - Jugendarbeit jeden Tag aufs Neue", ergänzt die Jugendbeauftragte der Stadt, Isabel Bojanovsky.

StadtFerien 2020

Die StadtFerien sind ein eigenes Angebot für Volksschulkinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. Die Betreuung findet heuer in den Volksschulen Itzling, Gnigl, Abfalter, Nonntal, Maxglan 2 und der NMS Lehen statt. Das Angebot dürfen selbstverständlich auch Kinder wahrnehmen, die nicht auf eine dieser Schulen gehen. In den neun Wochen zwischen Juli und September können Eltern ihre Kinder tage- oder wochenweise anmelden. Im Tagestarif von 9,50 Euro sind neben der Betreuung von 8 bis 16 Uhr Frühstück, Mittagessen, gesunde Jause und Bastelbeitrag enthalten, nur die Kosten für Ausflüge in den Zoo, ins Museum, Schwimmbad oder zur Feuerwehr kommen noch dazu.

Darüber hinaus bietet die Stadt gemeinsam mit dem Land Salzburg eine sechswöchige Ferienbetreuung für Kinder mit körperlichen Beeinträchtigungen an der Sonderschule für körperbehinderte Kinder an. Die Lebenshilfe betreut die Kinder am Standort.

Sommerkurse 2020

Mit Hilfe von Profis der Volkshochschule können sich Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschulen aller Schulstufen sowie der 3. und 4. Klasse Volksschule kostenlos auf das nächste Schuljahr vorbereiten. Die Aktion läuft von 24. August bis 4. September. Mathematik, Deutsch, Englisch und "Lernen lernen" stellen die zentralen Kursinhalte dar. Die Stadt stellt dafür 35.000 Euro zur Verfügung.

Kindergärten und Horte

Anders als in den Jahren zuvor, haben die städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen heuer jeweils nur zwei statt der üblichen sechs Wochen geschlossen. Selbstverständlich ist es auch möglich, in diesen zwei Wochen Kinder in einem anderen Betrieb betreuen zu lassen. Sollten Plätze frei bleiben, werden auch Kinder berufstätiger Eltern aufgenommen, die unter der Schulzeit keinen Hort besuchen.

Sommerspaß 2020

Sportliche Aktivitäten, Ausflüge und vielseitige Workshops warten auch heuer wieder beim "Sommerspaß" auf Jugendliche zwischen neun und 15 Jahren. Die Aktion findet von 13. Juli bis 14. August in der "Insel - Haus der Jugend" und danach vom 17. August bis 11. September im Kolpinghaus statt. Eine Woche mit Frühstück, Mittagessen und ganztägiger Betreuung (von 7.30 bis 17 Uhr) kostet 89 Euro (bei Geschwisterpaaren zahlt das zweite Kind nur 79 Euro). Der Tageseintritt ist um 33 Euro zu haben.

Ferienspiel 2020

Das Salzburger Ferienspiel der Kinderfreunde Salzburg steht heuer unter dem Motto "Ferien zu Hause − da ist was los!" Die Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren haben dabei täglich die Qual der Wahl zwischen zwei tollen Angeboten. Die Aktion läuft von 13. Juli bis 11. September. Preislich orientiert sich das Programm dabei zwischen 9 Euro für einen Tagesworkshop "daheim" bis zu 40 Euro für einen Ausflug mit Übernachtung.

Graffiti-Wand und Skate-Workshops

Das Team Vielfalt setzt dieses Jahr mit Skaten und Graffiti-Kunst auf zwei zentrale Elemente der Jugendkultur, die man in der Stadt sehr gut ausüben kann.
Ein Highlight ist dabei die Einweihung der längsten Graffiti-Wand Salzburgs am 19. Juni. In vier Workshops über den Sommer verteilt werden auf den legalen Graffiti-Flächen der Stadt weitere Kunstwerke entstehen. Und Profis vom Verein Rollbrett geben in drei Workshop-Tagen ihr Know-how in Sachen Skaten an begeisterte Jugendliche weiter.

Sommerkino am Salzachsee

Auch das Sommerkino - eine Kooperation der Stadt Salzburg mit "Das Kino" ist wieder dabei. An sechs Terminen wird Filmgenuss unter dem Sternenhimmel stattfinden, diesmal am Gelände des Salzachsees. Dort können die geforderten Abstandsregeln eingehalten werden. Beginn ist jeweils am Dienstag um 21 Uhr. Die Filme sind wie jedes Jahr eine gute Mischung aus qualitätsvollem Programmkino aus Österreich und internationalen Blockbustern. Bei Schlechtwetter werden die Filme im "Das Kino" gezeigt.

Sommerkino-Termine 2020:
• 07.07. Die beste aller Welten - Live-Gespräch mit Regisseur Adrian Goiginger
• 14.07. Arthur & Claire
• 21.07. Gegen den Strom
• 28.07. Moniseur Claude 2
• 04.08. Amy
• 11.08. Anderswo

Mobile Betreuung in den Stadtteilen

Den ganzen Sommer unterwegs ist auch das Team von "Streusalz", der mobilen Jugendarbeit in der Stadt Salzburg. Deren Betreuer bieten sinnvolle Freizeitbeschäftigung bei kleineren "Parkaktionen" und haben immer ein offenes Ohr für die Anliegen junger Menschen.

Der Spielebus fährt Salzburgs Spielplätze an und bietet den Rahmen für möglichst umfangreiche und vielseitige Aktivitäten, Erfahrungen und Erlebnisse. Bei Projekten und Aktionen können Kinder experimentieren, ausprobieren, verändern, toben, spielen, gestalten, mitbestimmen und kennenlernen. Durch die Aktivitäten der Spielmobile soll der Erfahrungshorizont von Kindern und Jugendlichen erweitert werden. Der Spielplatz als "Ghetto" wird dabei in Frage gestellt und durch die Bespielung von anderen Spielräumen und -flächen ausgedehnt. Mobile Spielanimation - Park- und Spielplatzbetreuung - ist heute ein wichtiges und selbstverständliches Element in der Stadt Salzburg.

Rucksack-Sommer 2020

Auch das Programm für den Rucksack-Sommer 2020 in Salzburg ist im Endspurt.
Der Lese- und Lernspaß in allen Stadtteilen bietet eine Entlastung für Eltern und Kinder. Gemeinsam mit den sechs Bewohnerservice-Stellen sorgen die "Stadtteilmütter" des Rucksack-Projekts mit Tipps und Infos zum gesunden Genießen für Stärkung nach der herausfordernden Corona-Zeit.

Zusätzliche Ferienbetreuung für Sportbegeisterte

Auch für die sportbegeisterten Jugendlichen wurde diesen Sommer ein Zusatzangebot geschaffen: Die Sportverbände ASKÖ, SportUNION und ASVÖ haben ihr Sommer-Programm im Sportzentrum Nord heuer ausgeweitet. Die ASKÖ bietet dabei fünf statt zwei Wochen Ferienprogramm, das ATP - Lions Sommercamp (ASVÖ) hat eine zweite Zusatzwoche organisiert. Das kostenlose Fußball Camp "Surge Soccer" hat von 75 auf 150 Betreuungsplätze aufgestockt und das AP-Training (Fußball Skills Camp) bietet ebenfalls zwei zusätzliche Wochen.

Das SportTestival Summer Camp (gemeinsam mit ASKÖ und SportUNION) findet heuer von 10. bis 14. August sowie von 17. bis 21. August, ebenfalls im Sportzentrum Nord, statt. Insgesamt wurden beim heurigen SportTestival 180 neue Betreuungsplätze geschaffen. Der Unkostenbeitrag pro Kind und Woche beträgt dabei nur 50 Euro.

Animation im Lepi-Freibad

Ein weiteres Zusatzangebot wird das inhaltlich an Spielebus und Streusalz angelehnte Animationsprogramm für Jugendliche im Leopoldskroner Freibad. Jeweils von Dienstag bis Freitagnachmittag können sich junge Menschen bei Badminton, Frisbeewerfen und ähnlichem austoben.

Der neue Bücherbus macht Musik

Auch Fans der beliebten Überraschungs-Konzerte kommen heuer mit einer Premiere auf ihre Kosten: Der neue Bücherbus der Stadtbibliothek wird bei einem Überraschungs-Konzert in den Sommerferien seine Premiere als rollende Bühne für ein Unplugged-Konzert geben. Details verrät die Jugendbeauftragte aber noch nicht. Nur so viel: Es wird ein musikalischer Freitag an einer besonderen Haltestelle des neuen Bücherbusses sein.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2020 um 06:34 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/stadt-salzburg-hat-ihr-ferienprogramm-massiv-ausgebaut-88968820

Langfinger vergehen sich an Büchertankstelle

Langfinger vergehen sich an Büchertankstelle

Menschen gehen hinein, leihen sich Bücher aus und bringen sie nach der Lektüre zurück. Sogenannte offene Bücherschränke erfreuen sich mittlerweile überall großer Beliebtheit. Renate Fally war 2013 eine der …

Kommentare

Schlagzeilen