Politik

Stadtverein will Fonds für erhaltungswürdige Häuser

Neben einigen Politikern und der Gruppe Um+Bau+Kultur lehnt nun auch der Stadtverein die Terra-Cognita-Studie als Basis für die Entscheidung über Erhaltungsgebote ab. Im Gegenzug fordert der Stadtvereins-Chef einen mit mindestens einer Millionen Euro dotierten Fonds für Sanierungen erhaltungswürdiger Gebäude.

Der Präsident des Stadtvereins, Wolfhart Fally.  SN/sw/ricky knoll
Der Präsident des Stadtvereins, Wolfhart Fally.

Kürzlich hat Vizebgm. Barbara Unterkofler (ÖVP) gegenüber den anderen Fraktionen ihre Strategie für den Umgang mit jenen 1159 Häusern präsentiert, für die ein Erhaltungsgebot gilt. Basis dafür ist erneut die Studie des Büros Terra Cognita (TC), die nach Kritik 2018 zurückgezogen wurde.

Laut Unterkoflers Papier soll bei jenen 854 Gebäuden, die laut dem TC-Gutachten weiter erhaltungswürdig sind, im Falle einer Bauabsicht die Erhaltung dennoch gesichert werden. Im Gegenzug solle der Eigentümer etwa eine höhere Bebauungsdichte als "Zuckerl" bekommen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.01.2021 um 03:45 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/stadtverein-will-fonds-fuer-erhaltungswuerdige-haeuser-83323000