Politik

Autofreie Zone im Stadtzentrum von Seekirchen unerwünscht?

In Seekirchen herrscht Verwirrung über die Straßensperre im Zentrum an den Adventwochenenden. Wird der Versuch abgebrochen? Der Bürgermeister fordert von Geschäftsleuten klare Position.

Wenig Glück mit Fuzo-Plänen: Seekirchens Bürgermeister Konrad Pieringer. SN/berthold schmid
Wenig Glück mit Fuzo-Plänen: Seekirchens Bürgermeister Konrad Pieringer.

Für Kundschaft und Geschäftsleute in Seekirchen begann der Advent verwirrend. Die Stadtgemeinde hatte kurzfristig die im September einstimmig beschlossene Fußgängerzone im Zentrum an den Adventwochenenden verkürzt: Die Straßensperre für Kfz begann am Samstag erst um 13 statt um 8 Uhr.

Am Dienstag oder spätestens Mittwoch soll nun entschieden werden, ob diese probeweise eingeführte, aufgrund eines Kompromisses ohnehin kleine autofreie Zone gleich wieder aufgelassen wird. Die Änderung begründete Bgm. Konrad Pieringer (ÖVP) mit der Intervention der im Citymarketing organisierten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.01.2023 um 11:19 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/stadtzentrum-seekirchen-autofreie-zone-unerwuenscht-130469476