Politik

Städtischer Tourismuschef: "Von einem Volksaufstand sind wir weit weg"

Bert Brugger holt seit 20 Jahren Urlauber in die Stadt Salzburg. Höchst erfolgreich. Jetzt wird er für diesen Erfolg kritisiert.

Bert Brugger (an der Seite von Harald Preuner) ist seit dem Jahr 2000 Chef der städtischen Tourismusgesellschaft.  SN/robert ratzer
Bert Brugger (an der Seite von Harald Preuner) ist seit dem Jahr 2000 Chef der städtischen Tourismusgesellschaft.

Seit Bert Bruggers Dienstantritt als Tourismusdirektor im Jahr 2000 hat die Stadt Salzburg ihre Nächtigungen auf über drei Millionen fast verdoppelt, hinzu kommen geschätzt 6,5 Millionen Tagesgäste. Dieser Erfolg wird dem gebürtigen Pinzgauer immer öfter vorgeworfen.

Fürchten Sie, dass wie in Barcelona und Dubrovnik bald "Tourist Go Home"-Schilder das Stadtbild prägen? Tourismus als Massenphänomen bedeutet auch, dass an gewissen Plätzen viele gleichzeitig auftauchen. Natürlich gibt es Leute, die davon stark betroffen sind. Aber Salzburg ist weit von einem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2021 um 12:41 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/staedtischer-tourismuschef-von-einem-volksaufstand-sind-wir-weit-weg-77842852