Autofrei bedeutet nicht zwangsläufig unfrei

Alternativen werden nur angenommen, wenn Überzeugungsarbeit geleistet wird.

Autorenbild

Ein Leben ohne Auto ist für viele Städter unvorstellbar. Nicht verzichten können darauf Berufstätige, die keine Öffis vor der Tür haben. Schwierig ist ein autofreies Dasein auch für Eltern, die Familie und Job unter einen Hut bringen müssen und nach der Arbeit zum Kindergarten oder zur Krabbelgruppe hetzen.

Zugleich legen aber viele Stadtbewohner aus reiner Bequemlichkeit viele kurze Wege mit dem Auto zurück, obwohl sie problemlos zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Obus zu bewältigen wären. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.10.2021 um 12:24 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/standpunkt-autofrei-bedeutet-nicht-zwangslaeufig-unfrei-101159296