Der Bestbieter muss jetzt liefern

Autorenbild

Als Neos-Landesrätin Andrea Klambauer im Vorjahr eine Neustrukturierung der Schutzunterkünfte für von Gewalt betroffene Frauen ankündigte, löste sie einen Sturm der Entrüstung aus. Heftige Kritik erntete sie auch von Vertreterinnen der
Autonomen Frauenhäuser. Dabei bestimmten nicht nur Sachargumente die Debatte.

Klambauer hat einen Prozess eingeleitet, der bei der Verwendung von Steuergeldern selbstverständlich ist: Sie hat eine vom Land bezahlte Leistung öffentlich ausgeschrieben und sie hat sich trotz aller Widerstände und ohne spürbaren Rückhalt ihrer Regierungspartner nicht in die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.09.2021 um 05:26 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/standpunkt-der-bestbieter-muss-jetzt-liefern-100467226