Die Zweitwohnung in der Windmühle

Ist der Kampf gegen den "Ausverkauf der Heimat" nur politische Show?

Autorenbild

Die Bemühungen der Landespolitik gegen den so genannten Ausverkauf der Heimat gleichen seit Jahren, ja Jahrzehnten einem Kampf gegen Windmühlen. Das liegt zum einen an den in Wahrheit bescheidenen Kompetenzen des Landes. Die Europäische Union erlaubt EU-Bürgern den Kauf von Immobilien. Da haben Land und Bund relativ wenig mitzureden. Zum anderen erweisen sich viele Regelungen, die Salzburg gefunden zu haben glaubt, in der Praxis als untauglich oder nur sehr schwierig durchzusetzen. Die tatsächliche Nutzung einer Wohnung zu kontrollieren, wäre ein ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 09:30 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/standpunkt-die-zweitwohnung-in-der-windmuehle-61438879