Ein unwürdiges Manöver

Autorenbild

Seit einem Jahr ist die Stadtregierung im Amt - am 8. Mai 2019 wurde sie feierlich angelobt. Nun sollte die politische Elite gerade alle Hände voll zu tun haben, die Stadt und ihre Bürger aufgrund des Coronavirus gemeinsam und geeint durch eine unverschuldete, schwere Krise zu führen. Das Gegenteil ist der Fall. Statt gemeinsam wird gegeneinander agiert. Nun gipfelt dieses Schauspiel in einem Antrag der ÖVP, der SPÖ-Mann möge das Dienstauto abgeben.

Natürlich kann man über Sinn und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 01:39 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/standpunkt-ein-unwuerdiges-manoever-86983312