Eine Regierungspartei, die verblasst ist

Autorenbild

Vor fünf Jahren titelten wir im SN-Lokalteil ein wenig provokant: "Zu viel Grün in der Koalition?" So mancher ÖVP-Funktionär war damals nämlich sauer, weil der Landeshauptmann dem aufstrebenden Regierungspartner ziemlich viel Raum zur Entfaltung ließ, Stichwort Einkaufszentren-Stopp und Tempo 80.

Die Überschrift heute könnte lauten: "Wo sind die Grünen in der Koalition?" Denn die großen Erfolge oder Leuchtturmprojekte sucht man vergeblich. Der grüne Regierungspartner ist neben der alles überragenden ÖVP weitgehend verblasst. Bei zwei Kernthemen wie einer Leerstandsabgabe ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 05:47 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/standpunkt-eine-regierungspartei-die-verblasst-ist-95496313