Eine Wahl unter ganz anderen Vorzeichen

Autorenbild

Bald ist AK-Wahl. Na und? Das fragen Sie sich vielleicht gerade. Es stimmt schon, die Mehrheit der Arbeitnehmer hat diese Wahl in den vergangenen Jahren nicht sonderlich interessiert. Was auch kein Wunder ist: Da stand bislang der polternde Sigi Pichler an der Spitze und als Wahlsieger schon fest, ehe die Wahlzettel gedruckt waren. Die Konkurrenz nahm bestenfalls eine Statistenrolle ein.

Bei bisherigen AK-Wahlen regierte außerdem eine Große Koalition auf Bundesebene. Und der wäre nie eingefallen, der Sozialpartnerschaft schmerzhafte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 11:53 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/standpunkt-eine-wahl-unter-ganz-anderen-vorzeichen-62611960