Gemeinden stehlen sich aus Verantwortung

Gute Kinderbetreuung hängt weiter vom Willen der Bürgermeister ab.

Autorenbild

Jahrelang hat die Grünen-Landesrätin Martina Berthold um ein neues Kinderbetreuungsgesetz gerungen. Und ist am Widerstand des Gemeindeverbands gescheitert. Die neue Landesrätin Andrea Klambauer hat dieses Gesetz nun gleich in ihrem ersten Amtsjahr auf den Weg gebracht. Offenbar gelang dies nur, weil man den Gemeinden zu große Zugeständnisse machte. Denn auch mit dem neuen Gesetz können sich die Gemeinden weiter aus ihrer Verantwortung stehlen, eine Kinderbetreuung anzubieten, die den Bedürfnissen einer Familie des 21. Jahrhunderts entspricht.

Zwar ist es ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 07:10 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/standpunkt-gemeinden-stehlen-sich-aus-verantwortung-67954495