Hat sie eine "zweite Chance" verdient?

Autorenbild

Sie trat an, um Salzburg zu verändern. Und trat nach nur einer Legislaturperiode zurück, weil sie von den Wählern schwer abgestraft wurde. Jetzt taucht Astrid Rössler, die schon politische Geschichte war, wie Phönix aus der Asche auf. Schluss mit Politpension, rein in den Nationalrat in Wien - das ist ihr neuer Plan. Aber ist das geschickt? Und ist es legitim?

Astrid Rössler ist ein zutiefst politischer Mensch. Eine Frau, die zu ihren Überzeugungen steht. Und deshalb gewaltig polarisiert. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.05.2022 um 10:41 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/standpunkt-hat-sie-eine-zweite-chance-verdient-71667163