Kontrollen gut, alles gut? Mitnichten

Autorenbild

Mit einem Bioanteil von annähernd 50 Prozent gilt Salzburg als Vorzeige-Bioregion Europas. Dennoch trüben unschöne Bilder von Tiertransporten, zuletzt von Kälbern, ins Ausland das idyllische Bild. Wenn wir Milchkühe auf saftigen Wiesen weiden sehen, denken wir nicht daran, dass sie jedes Jahr ein Kalb gebären müssen, um Milch produzieren zu können. Wir blenden aus, dass für die männlichen Kälber in diesem System kein Platz ist. Aus ihnen werden keine neuen Milchkühe, und Kälbermastplätze sind in Österreich rar. Außerdem ist es ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 11:02 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/standpunkt-kontrollen-gut-alles-gut-mitnichten-68245912