Salzburg ohne Europa? Unvorstellbar!

Salzburg ist ein Inbegriff für Internationalität, zugleich aber liebevoll engstirnig und manchmal ärgerlich überheblich. Warum eigentlich?

Autorenbild

Irgendwann sei der Zeitpunkt gekommen, an dem man nicht mehr wahltaktisch überlegen dürfe. Irgendwann gehe es auch um Haltung - Landeshauptmann Wilfried Haslauer verwendete ein verräterisches Adverb, als er diese Woche den Bruch der Bundesregierung durch die ÖVP begründete: irgendwann!

Es ist ein Faktum, dass Parteitaktik und Marketing in der Politik überhandnehmen. Dies zu leugnen wäre naiv. Dies pauschal zu verteufeln ebenfalls. Trotzdem muss klar sein, dass gerade Politik von Vertrauen und Glaubwürdigkeit lebt. Und beides ohne Haltung ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 11:19 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/standpunkt-salzburg-ohne-europa-unvorstellbar-70722790