Wenn die Mächtigen den Durchblick verlieren

Dauerstau und hohe Wohnungspreise bringen die Stadtpolitik an ihre Grenzen. Gerade deshalb ist bei der Wahl im März (fast) alles möglich.

Autorenbild

Harald Preuner genießt sein Amt. Seit einem Jahr ist er Bürgermeister der Stadt Salzburg. Eine SPÖ, die nach der erstinstanzlichen Verurteilung von Ex-Bürgermeister Heinz Schaden in heftige Turbulenzen geriet, machte es möglich. Jetzt führt der Mann, der lang keine besonderen ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 10.08.2020 um 11:59 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/standpunkt-wenn-die-maechtigen-den-durchblick-verlieren-61363783