Wenn die Wahl ein Alleingang wird, gibt es viele Verlierer

Autorenbild

In politisch umkämpften Gemeinden wie Oberndorf verspricht die Gemeinde- und Bürgermeisterwahl am 10. März Spannung. Die beiden Favoriten, die ÖVP-Vizebürgermeisterin und der SPÖ-Vizebürgermeister, lassen keine Zweifel daran, dass sie die Wahl gewinnen wollen.

Diese Entschlossenheit sowie die relativ große Auswahl an Parteien und Kandidaten sind bei Weitem nicht in allen Gemeinden vorhanden. In etlichen Orten müssen die Bürger froh sein, wenn sich überhaupt ein Kandidat (wieder) zur Verfügung stellt. Wenn nur ein Bewerber auf dem Stimmzettel steht, ist ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 07:10 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/standpunkt-wenn-die-wahl-ein-alleingang-wird-gibt-es-viele-verlierer-63635260