Wissen sie wirklich, was sie da tun?

Entscheidet der Hüftschuss am Neutor die Wahl? Das politische Klima hat er schon ruiniert.

Autorenbild

Er habe das ewige Warten satt. Sagt SPÖ-Vizebürgermeister Bernhard Auinger zu seiner Entscheidung, das Neutor für den Durchzugsverkehr zu sperren. Und trifft damit die emotionale Gemütslage vieler Städter. Auch die haben den ewigen Stillstand satt, die quälenden Staus, den Huschpfusch der Politik, der mit der isolierten Durchfahrtssperre ohne abgestimmtes Gesamtkonzept wieder fortgesetzt wird.

Blöd für Auinger: Es ist seine SPÖ, die ewig die stärkste Kraft im Gemeinderat - und damit hauptverantwortlich für diesen Stillstand ist. Auinger selbst sitzt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2020 um 01:02 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/standpunkt-wissen-sie-wirklich-was-sie-da-tun-66243034