Politik

Streit um Grünraum und Wohnen trennt die Halleiner Parteien

Der Konflikt um den Abriss von zwei alten stadteigenen Häusern setzte sich in der Gemeindevertretung am Donnerstag fort. Die Grünen zogen aus Protest aus.

Die betreffenden Häuser an der Döttlstraße in Hallein stehen großteils leer. Nur mehr fünf Einheiten sind laut Stadtgemeinde bewohnt. SN/robert ratzer
Die betreffenden Häuser an der Döttlstraße in Hallein stehen großteils leer. Nur mehr fünf Einheiten sind laut Stadtgemeinde bewohnt.

Der Konflikt um den geplanten Neubau an der Stelle von zwei alten stadteigenen Wohnhäusern mündete am Donnerstagabend in der Halleiner Gemeindevertretung in einem Eklat. Es ging um die Vergabe eines Baurechts in der Döttlstraße an die Genossenschaft Bergland auf 80 Jahre. Ursprünglich war eine klimafreundliche, aber teure Sanierung im Rahmen des Projekts Smart City vorgesehen.

Die ÖVP wollte, unterstützt von den Grünen, eine Vertagung erreichen. Das Konzept gefalle ihm zwar, aber "das ist nicht beschlussreif", erklärte Vizebürgermeister Florian ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 07:57 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/streit-um-gruenraum-und-wohnen-trennt-die-halleiner-parteien-111234985