Politik

Tierischer Gipfel: Koalition in Salzburg sucht nach einer Linie bei Wolf, Fischotter und Krähe

Ein Tier-Gipfel bei LH Wilfried Haslauer (ÖVP) soll am 19. Mai eine Einigung bringen, wie man in Salzburg in Zukunft mit Wölfen, Fischottern, Rabenvögeln, Graureihern und Kormoranen umgehen soll. Sprich: Bejagung oder nicht. Neben Haslauer und Agrarlandesrat Josef Schwaiger (ÖVP) nehmen an dem Gipfel die Klubobleute der Koalitionspartner ÖVP, Grüne und Neos teil. Vor allem zwischen der ÖVP und den Grünen klaffen die Positionen weit auseinander. Während Schwaiger die Interessen der Landwirtschaft und der Fischerei gegen tierische Verursacher von Schäden ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.05.2022 um 05:52 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/tierischer-gipfel-koalition-in-salzburg-sucht-nach-einer-linie-bei-wolf-fischotter-und-kraehe-120943306