Politik

Trattenbach: eine ganz besondere Wasserleitung

Zwei Bürgermeister freuen sich über eine Notwasserschiene und die Leute vom Ortsteil Trattenbach übers "eigene Wasser" von der Neukirchner Blauseequelle.

Die Anrainer sind sehr angetan: Brigitte Wolfsmüller, Philomena Millgrammer, Ralph Amelink, Barbara Wörister, Stefan Schroll, Bernhard Ramsauer und Therese Hölzl (von links).  SN/sw/christa nothdurfter
Die Anrainer sind sehr angetan: Brigitte Wolfsmüller, Philomena Millgrammer, Ralph Amelink, Barbara Wörister, Stefan Schroll, Bernhard Ramsauer und Therese Hölzl (von links).

Es sind drei Besonderheiten, die in diesem Artikel zusammenkommen.

Erstens hat mit Therese Hölzl eine "erfreute und dankbare Anrainerin" bei den Pinzgauer Nachrichten angerufen. Eine echte Seltenheit im Redaktionsalltag.

Die zweite Besonderheit...

Die zweite Besonderheit ist der Ortsteil Trattenbach an sich. Obwohl er auf östlicher Seite eigentlich den Ortsanfang der Gemeinde Wald darstellt, gehören die Häuser hier zu Neukirchen. Bis zur nahen Trattenbach-Brücke, erst dort ist die Ortsgrenze. Seit fast 70 Jahren beziehen die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.01.2023 um 08:24 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/trattenbach-eine-ganz-besondere-wasserleitung-130825294