Politik

Trotz Obergrenze: 1100 neue Hotelbetten in der Stadt Salzburg geplant

14.100 Hotelbetten gibt es in der Landeshauptstadt. Bei 15.000 soll Schluss sein. Weil über 1100 weitere Betten aber schon fix sind, will Bürgermeister Harald Preuner jetzt noch strengere Limits - die selbst Raumordnungs-Landesrat Josef Schwaiger zu strikt sind.

Das Wohnen in der Landeshauptstadt wird von Jahr zu Jahr teurer. Gleichzeitig wächst der Unmut über die steigenden Gästezahlen - Stichwort Overtourism. Ein Ansatz, um beide Phänomene zu bekämpfen, ist, die Zahl der Gästebetten zu deckeln. Daher hat Bgm. Harald Preuner (ÖVP) im Jänner angekündigt, bei 15.000 Hotelbetten eine Obergrenze einzuziehen. Die wird aber bald erreicht sein: Schon jetzt gibt es 14.088 touristische Betten in der Stadt. Und fünf große Hotels sind in Planung bzw. teils in Bau.Palais Faber: Seit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2021 um 04:08 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/trotz-obergrenze-1100-neue-hotelbetten-in-der-stadt-salzburg-geplant-83887315