Politik

Tweng: Vize führt Gemeinde für schwer kranken Ortschef

Seit Wochen kann der Bürgermeister von Tweng im Lungau seine Funktion nicht ausüben.

In der kleinen Lungauer Gemeinde Tweng muss der Vizebürgermeister derzeit die Geschäfte führen. Der Grund ist eine plötzliche schwere Erkrankung von Bgm. Friedrich Rigele (ÖVP). Bereits seit der letzten Woche des alten Jahres kann der Bürgermeister seine Funktion nicht ausüben. Gemäß Salzburger Gemeindeordnung vertritt ihn interimsmäßig bis auf Weiteres sein Stellvertreter, der 48-jährige Heribert Lürzer, Hotelier in Obertauern. Er ist seit drei Jahren Vize.

Der Bürgermeister werde in absehbarer Zeit die Amtsgeschäfte nicht führen können, bestätigt Lürzer auf SN-Anfrage. Friedrich Rigeles Kollegen in der Gemeindevertretung wünschen ihrem Ortschef das Allerbeste. Auch ÖVP-Bezirksparteiobmann LAbg. Manfred Sampl wünscht Rigele namens seiner Bürgermeisterkollegen "alles erdenklich Gute". "Er ist ein sehr anerkannter und fleißiger Kollege, der den großen Tourismusort Tweng-Obertauern sehr gut führt."

Friedrich Rigele, ebenfalls Hotelier, wurde 2014 zum Gemeindeoberhaupt gewählt. Am 21. Februar wird er 60 Jahre alt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.09.2018 um 01:41 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/tweng-vize-fuehrt-gemeinde-fuer-schwer-kranken-ortschef-516742

Trio sorgt im Pongau für Gesprächsstoff

Trio sorgt im Pongau für Gesprächsstoff

Die Lungauer Fußballer Harald Faninger und John Schlick sind seit einigen Jahren der Garant für Stabilität in der Altenmarkter-Abwehr. Für Torfreuden sorgt Neo-Stürmer Marcel Bernhofer. Im Alltag ist der St. …

Thomatal saniert Straße & Kanal

Thomatal saniert Straße & Kanal

Für Langzeitbürgermeister Valentin König ist es eines der letzten große Projekte in seiner Heimatgemeinde. Nach fünf Perioden wird er im Frühjahr nicht mehr zur Wahl antreten. Im Zuge der …

Schlagzeilen