Politik

Überfülltes Asylquartier in Bergheim: Gemeinde hofft auf Entlastung

Die Belegung der Unterkunft liegt deutlich über der mit dem Innenministerium vereinbarten "Obergrenze" von 250 Menschen. Dessen Ziel ist es aufgrund der hohen Asylzahlen, auch andernorts rasch Plätze zu schaffen.

Rechtlich ist an der Unterbringung von Menschen im Gewerbegebiet nicht zu rütteln, stellte der Bürgermeister fest. SN/robert ratzer
Rechtlich ist an der Unterbringung von Menschen im Gewerbegebiet nicht zu rütteln, stellte der Bürgermeister fest.

Nach bisher zehn Diphtheriefällen im Asylquartier des Bundes in Bergheim sind laut Angaben des Landes insgesamt 319 Personen verkehrsbeschränkt - sie dürfen das Gebäude prinzipiell nur verlassen, um an die frische Luft zu gehen.

Eine positive Person hat das Quartier verlassen

Eine Person, bei der ein Test positiv verlaufen ist, befindet sich nicht mehr in Bergheim. Das Ergebnis sei erst bekannt geworden, als der Mann das Quartier bereits verlassen habe, sagte Franz Wieser, Sprecher des Landes ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.01.2023 um 12:32 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/ueberfuelltes-asylquartier-in-bergheim-gemeinde-hofft-auf-entlastung-128309206