Politik

Unfallchirurgie im Krankenhaus Hallein nachts bald wieder besetzt

Mit 1. 1. 2017 kommt das Krankenhaus Hallein unter das Dach des Uniklinikums Salzburg und wird zur Landesklinik Hallein. Verbesserungen gibt es schon früher.

Das Krankenhaus Hallein hatte es in den vergangen Jahren schwer: Ärztemangel, verschärfte Arbeitszeitgesetze und die Mindestfallzahlen bei Operationen machten dem Spital zu schaffen. Die Auslastung der Jahre 2014 und 2015 war alarmierend niedrig, zuletzt lag sie bei 49 Prozent. Die Landespolitik hat reagiert: Ab Oktober wird das Krankenhaus Hallein Teil der Salzburger Landeskliniken (SALK). Umstrukturierungen wie in Hallein sind nötig, um die Aufrechterhaltung kleiner Spitäler zu gewährleisten, sagt Spitalsreferent Christian Stöckl (ÖVP). Daher müsse es zu Kooperationen und Zusammenlegungen kommen.

Bessere Auslastung

Die Unfallchirurgie und Chirurgie werden ab 1.1. 2017 von Salzburg aus in Hallein geleitet. Die Ärzte rotieren zwischen den Spitälern Salzburg und Hallein, so kann künftig die Unfallchirurgie auch nachts wieder besetzt werden.

"Künftig sind wir die erste Anlaufstelle für jeden Patienten, egal mit welchem Problem", erklärt Klaus Emmanuel, der als Primar der Chirurgie im LKH Salzburg künftig auch jene in Hallein leiten wird. Zuletzt habe es einen regelrechten Patiententourismus von Hallein nach Salzburg gegeben. Künftig sollen Patienten nach Hallein zur Erstuntersuchung kommen, dann werde, je nach Fall, entschieden, ob der Patient überstellt werde.

Hallein als erste Anlaufstelle

Mehrere neue Ärzte konnten gewonnen werden: So arbeiten ab Oktober zwei Doppelfachärzte ausschließlich im Krankenhaus Hallein. Sie werden auch Patienten mit Diabetes versorgen. Auch das tagesklinische Angebot soll weiter verstärkt werden.

Insgesamt soll die Auslastung künftig gesteigert werden. "Wir haben Potential nach oben" sagt auch SALK Geschäftsführer Paul Sungler.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2018 um 10:24 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/unfallchirurgie-im-krankenhaus-hallein-nachts-bald-wieder-besetzt-1130149

Seine Bienen schwirren in 1200 Metern Höhe

Seine Bienen schwirren in 1200 Metern Höhe

In Salzburg gibt es immer mehr Imker. Einige Züchter gehen ungewöhnliche Wege: Die Bienen des Tennengauers Josef Pichler leben am Schlenken. "Den Bienen ist das Platzerl egal, aber der Geschmack der Berge ist …

Spielbusfest in Abtenau war ein voller Erfolg

Spielbusfest in Abtenau war ein voller Erfolg

Mehr als 150 Kinder kamen kürzlich zum Spielbusfest der neu gegründeten Kinderfreunde Abtenau in die Turnhalle der Volksschule. Mit dem Spielbusfest als erster größerer Veranstaltung machten kürzlich die neu …

Schlagzeilen