Politik

Urteil: Mittagspause zählt nicht als Dienstzeit im Land

Ein Beamter hatte gegen den Bescheid des Landes berufen - und blitzte jetzt vor dem Landesverwaltungsgericht ab.

Das Landesverwaltungsgericht wies die Beschwerde ab.  SN/robert ratzer
Das Landesverwaltungsgericht wies die Beschwerde ab.

Diese Forderung hat im Vorjahr im Landesdienst hohe Wellen geschlagen. Die roten Personalvertreter wollten, dass ein Gerichtsurteil umgesetzt wird - die Mittagspause gelte demzufolge als Dienstzeit. Den Anlass lieferte ein Postbeamter in Wien, der seine Mittagspausen erfolgreich beim Verwaltungsgerichtshof als Dienstzeit eingeklagt hatte.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.09.2018 um 07:36 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/urteil-mittagspause-zaehlt-nicht-als-dienstzeit-im-land-352837