Politik

Verkehrschaos in der Stadt: Politiker sehen keine rasche Lösung

Auch nach dem jüngsten Stau-Chaos in der Landeshauptstadt am Dienstag ist keine Lösung des Verkehrsproblems in Sicht. Der zuständige Stadtrat Johann Padutsch (BL) zeigte sich am Mittwoch resigniert: "Es gibt keine Lösung." Es handle sich "schlicht und ergreifend um eine Überforderung des Straßennetzes". Am Dienstag ging in weiten Teilen der Stadt nichts mehr. Betroffene berichteten, dass man für die Strecke von der Reichenhaller Straße in die Rudolf-Biebl-Straße knapp 50 Minuten brauchte - statt drei bis vier Minuten. Die Polizei begründete die Staus mit dem hohen Touristenandrang. Die Pförtner-Ampeln, die den Verkehr

regulierten sollten, zeigten nicht die erhoffte Wirkung. Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP) sagte den SN, es brauche ein Bündel an Maßnahmen. "Langfristig können wir das nur lösen, wenn wir die Touristen vom Stadtrand über ein Shuttle-System oder die Schiene ins Stadtzentrum bringen."   Bilder: SN/  Bilder: SN/  Bilder: SN/FMT (2), frö (2)

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.12.2018 um 01:11 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/verkehrschaos-in-der-stadt-politiker-sehen-keine-rasche-loesung-38828983

Vorm Heiligen Abend kommt das Tauwetter

Vorm Heiligen Abend kommt das Tauwetter

Meteorologen erwarten am Heiligen Abend Höchstwerte von mehr als zehn Grad. Auch in den Tälern könnte es vielerorts wieder grün werden. Die Hoffnung auf weiße Weihnachten schmilzt derzeit vor allem Flachgau …

Kommentare

Schlagzeilen