Politik

Verlängerung der Lokalbahn: Heinz Schaden rät zu Bürgerbefragung

Der Ex-Bürgermeister stand diesem Projekt immer skeptisch gegenüber. Bis heute. Nach wie vor seien zu viele Fragen offen, vor allem die Finanzierung. Dafür schlägt er etwas vor, das er nie gern angewandt hat - eine Bürgerbefragung.

Heinz Schaden ist zurück – und meldet sich auch zu aktuellen Themen wieder zu Wort.  SN/robert ratzer
Heinz Schaden ist zurück – und meldet sich auch zu aktuellen Themen wieder zu Wort.

Am Montag wird im Stadtsenat die Errichtung einer Planungsgesellschaft für die unterirdische Verlängerung der Lokalbahn vom Hauptbahnhof bis zum Mirabellplatz beschlossen. Für die erste Projektphase wird mit Planungskosten in der Höhe von rund acht Millionen Euro gerechnet. Nicht enthalten sind Kosten für Vorerkundungen (Bohrungen, Seismik, etc.) sowie Öffentlichkeitsarbeit.

Einer, der immer skeptisch war und es auch weiterhin ist, ist Ex-Stadtchef Heinz Schaden. Er äußert sich kritisch zum Projekt. "Mein persönlicher Eindruck ist: Da rühren jetzt ein paar kräftig um, dass das geplant wird. Aber ob das dann gebaut wird, ist ihnen wurscht." Nach wie vor seien zu viele Fragen offen. Dass der Bund jetzt bei der Planung nur 50 Prozent mitzahle, aber noch nicht klar sei, wie die Finanzierung beim eigentlichen Bau dann aussieht, hält Schaden für "eine unsichere Bank". Der Ex-Stadtchef war zwar nie ein Freund von Bürgerbefragungen, schlägt genau das jetzt aber vor. "Die Stadt sollte die Bürger befragen, ob die das eigentlich wollen - eine solche Verlängerung unterirdisch bis zum Mirabellplatz." Dafür gebe es das Modell der direkten Demokratie. Aber war es nicht Schaden, der dieses ausverhandelte Modell versenkt hat. Ja, meint Schaden. Allerdings hätten Bürgerinitiativen gefordert, dass es auch auf Unternehmen wie die Salzburg AG, den Flughafen oder die Parkgaragengesellschaft anwendbar sei. Und das habe niemand gewollt. "Das Modell der direkten Demokratie war genau für sowas gedacht. Ob die Leute eine unterirdische Verlängerung der Lokalbahn wollen, oder nicht", sagt Schaden.

Aufgerufen am 23.09.2018 um 01:46 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/verlaengerung-der-lokalbahn-heinz-schaden-raet-zu-buergerbefragung-40060939

Karusell

Karusell

Lange Wartezeiten erlauben auch das wunderschöne Karusell im Abendlicht bewundernd, anzusehen bevor man abhebt. Danke, dass es jedes Jahr noch so jung dasteht wie vor 35 Jahren????????

Bei den Seifenblasen

Bei den Seifenblasen

Tobias Marie und Simon hatten sichtlich großen Spaß bei den Seifenblasen

Schlagzeilen