Politik

Verlängerung der Salzburger Lokalbahn bis zum Mirabellplatz soll 200 Millionen Euro kosten

Die Planer haben eine aktuelle Kostenschätzung vorgelegt und verfolgen nun eine konkrete Trasse bis in die Akademiestraße. Wie es darüber hinaus weitergeht, ist offen.

Die ersten Züge werden frühestens Ende 2026 unter dem Mirabellplatz halten. SN/s-link
Die ersten Züge werden frühestens Ende 2026 unter dem Mirabellplatz halten.

Die erste Etappe der Verlängerung der Salzburger Lokalbahn nach Hallein wird frühestens Ende 2023 in Angriff genommen. Nun hat die Projektgesellschaft, die den S-Link plant, eine neue Kostenschätzung für den Bau bis zum Schloss Mirabell vorgelegt. Für die 962 Meter lange Strecke samt neuem Verkehrsknotenpunkt werden nun rund 200 Millionen Euro veranschlagt - bisher war von 150 Millionen Euro die Rede.

Für Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP) ist es dennoch eine "Bestätigung für diese konservativen Schätzungen". Denn die Baukosten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.05.2022 um 07:36 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/verlaengerung-der-salzburger-lokalbahn-bis-zum-mirabellplatz-soll-200-millionen-euro-kosten-120851407