Politik

Bad Hofgastein, Radstadt und Unken: Wie das Land die Hotspots mit Impfstoff versorgt

Die über 65-Jährigen in drei Gemeinden können sich vorzeitig impfen lassen. Ab Ende nächster Woche sollen die zusätzlichen Vakzine bereitstehen.

Seit Freitag unterliegen Bad Hofgastein und Radstadt strengen Ausreisebeschränkungen. Noch am selben Tag verkündete das Land eine Impf-Offensive für die Pongauer Orte. Auch Unken mit extrem hoher Infektionsrate bekommt zusätzliche Impfstoffe. Mit rund 3500 Dosen des Herstellers Biontech/Pfizer sollen über 65-Jährige immunisiert werden. Diese Initiative sei möglich, weil im Zuge des wissenschaftlichen EU-Projekts im Bezirk Schwaz in Tirol zusätzliche Dosen nach Salzburg geliefert würden, hieß es in einer Aussendung von Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Gesundheits-Landesrat Christian Stöckl (beide ÖVP). Am ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.04.2021 um 09:33 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/video-bad-hofgastein-radstadt-und-unken-wie-das-land-die-hotspots-mit-impfstoff-versorgt-100674376