Politik

Bonuszahlungen: Neue Regeln für die Chefs der Salzburg AG

Die Obus-Krise schmälert nun das Gehaltskonto der beiden Vorstände. Und: Der Aufsichtsrat hat neue Kriterien für das Erreichen der Bonuszahlungen festgelegt. Künftig zählt auch die Zufriedenheit von Kunden und Mitarbeitern.

Eigentlich wäre es ein Freudentag für die beiden Vorstände der Salzburg AG gewesen. Schon wieder ein Rekord-Jahresergebnis, über das die Chefetage mit breiter Brust berichten kann.

Doch das beste Ergebnis mit dem höchsten Gewinn in der Geschichte war am Dienstag nicht Gesprächsthema. Vielmehr war es der teilweise Verzicht der Vorstände auf ihre jährliche Bonuszahlung. Auslöser dafür war die Obuskrise inklusiver personeller und fahrzeugtechnischer Engpässe im Vorjahr. Daraus folgt, dass Vorstandssprecher Leonhard Schitter auf 25 Prozent seiner Prämie von ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 08:42 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/video-bonuszahlungen-neue-regeln-fuer-die-chefs-der-salzburg-ag-68551825