Politik

Video: Steidl wird neuer Salzburger Landesrat

Der Gewerkschafter und Landtagsabgeordnete <a href="http://www.salzburg.com/nachrichten/uebersicht/sn/artikel/walter-steidl-ein-mann-der-basis-wird-sozial-landesrat-28911/">Walter Steidl</a> wird Nachfolger von Cornelia Schmidjell. Steidl sei keine überraschende, aber eine gute Wahl, sagt SN-Lokalchefin Sylvia Wörgetter in einer Sofortanalyse.

Der schon lange als Personalreserve gehandelte 55-Jährige wurde am Montagabend vom Landesparteivorstand einstimmig nominiert, der Wechsel erfolgt in der Sitzung des Landtages am 3. Oktober.

Steidl wird sämtliche Ressorts Schmidjells - also Soziales, Gesundheit und Landesspitäler - übernehmen. Er habe die Absicht, der Regierung über die Landtagswahl 2014 hinaus anzugehören. Für den Fall des Ausscheidens hat er aber mit seinem Dienstgeber, der Gewerkschaft der Privatangestellten, ein uneingeschränktes Rückkehrrecht vereinbart.

Burgstaller hatte sich zunächst wieder nach einer Frau umgesehen, weil ihr ein ausgeglichenes Verhältnis von je zwei Männern und zwei Frauen ein Anliegen war. Beide angesprochenen Frauen sagten aber ab, weil sie zurzeit schulpflichtige Kinder zu versorgen haben. Prinzipiell gehe aber "Kompetenz vor Geschlecht", und mit Steidl sei nun eine Weichenstellung erfolgt, "bei der wir wissen, dass die Regierungsarbeit mit hoher Qualität fortgesetzt wird", sagte die Parteivorsitzende am Dienstag bei der Präsentation des designierten Landesrates. Der Gewerkschafter sei auch "immer ganz oben auf der Liste" für mögliche Spitzenfunktionen gestanden.

"Mit Respekt vor der Herausforderung des Amtes" will Steidl in die neue Funktion wechseln. Er sei erfreut, dass er gut bestellte Ressorts übernehmen könne, und werde die Arbeit seiner Vorgängerin fortsetzen. Im Gesundheitsbereich nannte er die Förderung und Prävention als eines der größten Vorhaben, vor allem auch die psychosomatische Prävention, weil derartige Erkrankungen inzwischen die häufigsten in der Gesellschaft seien. Auf Bundesebene möchte er Salzburg aktiv in die Gesundheitsreform einbringen. Und in den Salzburger Landeskliniken will er dem nunmehrigen Allein-Geschäftsführer einen Arzt zur Seite stellen. Im Sozialressort möchte er "in erster Linie auf die Benachteiligten schauen, die zu kurz gekommen sind".

Wer Steidl im Landtag nachfolgen wird, war am Dienstagvormittag noch nicht fixiert. Auf der Liste würde AK-Vizepräsident Walter Androschin folgen, der befindet sich nach einem schweren Unfall aber noch auf Rehabilitation. In der GPA wird auf Steidl dessen bisheriger Stellvertreter Gerald Forcher als Geschäftsführer folgen.

(SN, Apa)

Aufgerufen am 23.06.2018 um 11:45 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/video-steidl-wird-neuer-salzburger-landesrat-5731795

Zwischen Pflege und Orgelspiel

Zwischen Pflege und Orgelspiel

Wer nach Pfongau zieht, muss an sich zur Feuerwehr. Als Organist entzog sich Martin Hölzl dieser Pflicht. Als der Holzwurm sein Unwesen trieb, verschrieb er sich der Rettung des Instruments. Birgit Kaltenböck …

Ein Klappsessel um 3,5 Millionen Euro

Ein Klappsessel um 3,5 Millionen Euro

Deutsches Auktionshaus versteigert asiatische Kunst in Salzburg. "Faltstuhl mit Hufeisen-Lehne und geschnitztem Landschaftsdekor, China, späte Ming-Dynastie, Höhe 88,7 Zentimeter." Die schlichte Beschreibung …

Wie viele Divisionen hat der Papst?

Der Franziskus-Film von Wim Wenders wirft die Frage auf, was das Wort eines Papstes bewirken kann. …

Autorenbild

Wer wird die Türkei regieren?

Bei früheren Wahlen profitierte der türkische Staatschef Erdoğan von der Schwäche der Opposition. Jetzt hat er fünf Gegenkandidaten - und manch einer kann ihm gefährlich werden. Regulär hätten die Parlaments- …

Meistgelesen

    Schlagzeilen