Politik

Vorbild Salzburg - Coronatests sollen das Vertrauen in die Hausärzte wieder stärken

Der Nationalrat beschließt eine nun österreichweit gültige Regelung, die in Salzburg bereits seit Juni praktiziert wird: "Es ist positiv, dass die Bekämpfung der Pandemie auf mehrere Schultern verteilt wird."

Hausärzte sollen künftig ohne die Gesundheitshotline 1450 Coronatests verordnen können. SN/robert ratzer
Hausärzte sollen künftig ohne die Gesundheitshotline 1450 Coronatests verordnen können.

Am Mittwoch wird im Nationalrat in einer Novelle der Epidemiegesetze auch eine Änderung bei der Handhabung der Coronatests beschlossen. Künftig sollen Hausärzte bei Verdachtsfällen selbst Coronatests in den Praxen durchführen können. Diese sollen auch von der öffentlichen Hand bezahlt werden. Bisher war für einen bezahlten Test die Konsultation der Gesundheitshotline 1450 nötig.

Die neue Regelung sei eine Forderung der Hausärzte gewesen, sagt der Rifer Allgemeinmediziner Christoph Dachs, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Allgemeinmedizin. "Wir haben das massiv gefordert. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 11:17 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/vorbild-salzburg-coronatests-sollen-das-vertrauen-in-die-hausaerzte-wieder-staerken-93185722