Politik

Vorstoß der ÖVP: Große Skigebiete sollen kleinen bei Investitionen helfen

Die Tennengauer ÖVP lässt im Wahlkampf mit einem ungewöhnlichen Vorstoß aufhorchen. Die Seilbahnwirtschaft reagiert zurückhaltend.

Die Zukunft der kleinen Skigebiete im Tennengau - Gaißauer Bergbahnen, Zinkenlifte, Karkogel - beschäftigt die ÖVP im Landtagswahlkampf. Der Tennengauer Spitzenkandidat LH-Stv. Christian Stöckl ließ nun mit einem Vorstoß aufhorchen. "Die kleinen Skigebiete in Stadtnähe sind Zulieferer für die großen Skigebiete. Eine Möglichkeit wäre, dass die großen Skigebiete die kleinen bei Investitionen finanziell unterstützen." Die Hauptlast müsse natürlich beim Eigentümer liegen. Das Land sei bereit, seinen Beitrag zu neuen Liften oder Speicherteichen zu leisten.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 7 Tage Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 23.06.2018 um 11:08 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/vorstoss-der-oevp-grosse-skigebiete-sollen-kleinen-bei-investitionen-helfen-25395640