Politik

Wagrain: Neubau der Feuerwehrzentrale bringt Chance auf Umfahrung

Wagrain sieht die letzte Chance für eine Entlastungsstraße. Voraussetzung ist ein Tausch zwischen "Pongauer Tenne" und alter Zeugstätte.

Staus ohne Ende belasten das Marktzentrum von Wagrain. Die Autoschlangen reichen Richtung Kleinarl oft bis zum Sporthotel zurück, auf der Wagrainer Bundesstraße (B163) bis zur Tankstelle Richtung Flachau. Immer wieder wurde über eine Umfahrung diskutiert. Es gab Pläne für die Untertunnelung des Kirchbodens und Ideen für eine Entlastungsstraße vom Lehenriedl über den Kirchboden. Nichts davon wurde umgesetzt.

Jetzt könnte Licht am Ende eines langen Tunnels auftauchen. Bürgermeister Axel Ellmer: "Wir haben nur noch eine Möglichkeit für eine Umfahrungsstraße ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.05.2022 um 02:01 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/wagrain-neubau-der-feuerwehrzentrale-bringt-chance-auf-umfahrung-116037064