Politik

Walter Aigner ist neuer Amtsleiter in Neumarkt am Wallersee

Der 51-jährige erfahrene Jurist tritt die Nachfolge von Gerald Kronberger an, der, wie berichtet, Bezirkshauptmann in Braunau wird. Aigner - der zuletzt Leiter der Wohnbauabteilung beim Land war und zuvor Bezirkshauptmann in Tamsweg war - hat außerdem schon Erfahrung als Amtsleiter - in Neumarkts Nachbargemeinde Straßwalchen.

Neumarkts Bürgermeister Adi Rieger (l.) freut sich, mit Walter Aigner einen neuen Amtsleiter für seine Stadtgemeinde gefunden zu haben. SN/gemeinde neumarkt
Neumarkts Bürgermeister Adi Rieger (l.) freut sich, mit Walter Aigner einen neuen Amtsleiter für seine Stadtgemeinde gefunden zu haben.

Die Flachgauer Stadtgemeinde Neumarkt am Wallersee hat mit Walter Aigner einen neuen Amtsleiter gefunden. Der 51-jährige Jurist tritt die Nachfolge von Gerald Kronberger an, der kürzlich zum Bezirkshauptmann im oberösterreichischen Braunau bestellt worden war.

Neuer Amtsleiter hat einen bunten Lebenslauf

Aigner verfügt über eine bunte Vita und hat bereits einschlägige Erfahrung im öffentlichen Dienst gesammelt: So wie sein Vater absolvierte Aigner zunächst eine Försterausbildung - gefolgt von ersten Jobs als Forstadjunkt in St. Martin am Tennengebirge und im Kobernaußer Wald. Außerdem holte er die Abendmatura nach. 1990 legt er die Staatsprüfung für den Forstdienst ab und startete gleichzeitig berufsbegleitend sein Jus-Studium. Nach dessen Abschluss ging er in die Verwaltung und war beim Land tätig. 1999 folgte der Wechsel als Amtsleiter in seine Wohngemeinde Straßwalchen.

Mit 1. Dezember 2012 machte Aigner dann einen - auch geografisch großen - ersten Karrieresprung: Er wurde Bezirkshauptmann des Lungaus mit Sitz in Tamsweg. Allerdings: Nach nur gut zwei Jahren folgte der nächste Spitzenjob in der Verwaltung. Per 1. Jänner 2015 wurde Aigner Leiter der neu fusionierten Landes-Abteilung für Wohnen und Raumplanung. Im Sommer 2019 gab Aigner dann bekannt, dass er mit Jahresende aus privaten Gründen aus dem Landesdienst ausscheiden werde.

Vorschusslorbeeren vom Bürgermeister

Der Neumarkter Bürgermeister Adi Rieger (ÖVP) streut seinem neuen obersten Beamten in der Stadtverwaltung Rosen: "Ich freue mich sehr, dass wir die Amtsleitung so schnell mit Walter Aigner besetzen konnten. Er ist in höchstem Maße kompetent und wird diese Position mit großem Tatendrang ausfüllen, das habe ich schon in unseren ersten Gesprächen gemerkt." Alle erforderlichen Beschlüsse zur Bestellung Aigners wurden am Mittwoch in der Sitzung der Gemeindevertretung einstimmig gefasst. Aigner übernimmt die Amtsleitung mit Wirkung vom 1. Februar.

Aigner: "Großes Entwicklungspotential der Stadt"

Aigner, ein gebürtiger Innviertler und engagierter Sportler (Judo und Triathlon), freut sich auf seine neue Tätigkeit in Neumarkt: "Die Kombination aus dem Entwicklungspotenzial der Stadt und der mir von der Stadtgemeinde zugesagten Möglichkeit, meine derzeit laufende Ausbildung zum Trainer für Führungskräfte abzuschließen, hat mir die Entscheidung leicht gemacht, die vakante Stelle zu übernehmen." Er habe mit Bürgermeister Rieger auch schon einige konkrete Maßnahmen für noch mehr Bürgernähe besprochen. Diese wolle er gemeinsam mit allen Bediensteten der Stadtgemeinde umsetzen, betont Aigner: "Ziel ist es, die Palette unserer Dienstleistungen noch weiter auszubauen und das Stadtamt zu einer echten Servicestelle für Bürgerinnen und Bürger zu entwickeln."

Quelle: SN

Aufgerufen am 01.12.2020 um 12:53 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/walter-aigner-ist-neuer-amtsleiter-in-neumarkt-am-wallersee-82748188

Kommentare

Schlagzeilen