Politik

Warnstreiks starteten in Salzburg

KV-Verhandlungen erneut gescheitert - Erster Streik bei ProMente.

Die Kunden der ProMente-Reha wurden von dem Warnstreik auf einem Infomonitor informiert. SN/prlic
Die Kunden der ProMente-Reha wurden von dem Warnstreik auf einem Infomonitor informiert.

Nach dem Scheitern der fünften Verhandlungsrunde für den Kollektivvertrag in der Sozialwirtschaft Österreich gab es am Dienstag in Salzburg den ersten Warnstreik. In der psychosozialen Reha der ProMente Salzburg in der Imbergstraße legten am Nachmittag zehn Mitarbeiter die Arbeit nieder.

Man schließe sich der Forderung der Gewerkschaft nach einer 35-Stunden-Woche an, hieß es. Außer der Standortleitung sei in der Einrichtung niemand Vollzeit angestellt. Die Stunden des Streiks wolle man für die eigene Psychohygiene nutzen: Das komme im Berufsalltag ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2021 um 05:56 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/warnstreiks-starteten-in-salzburg-83318851