Politik

Warten auf neue Analyse: Flachgauer Bad nicht in trockenen Tüchern

Eigentlich fehlt nach dem Beschluss in Berndorf nur noch das Ja von Straßwalchen. Doch es gibt Sonderwünsche einiger Gemeinden.

Das Falchgauer Bad soll in Seekirchen errichtet werden. SN/robert ratzer
Das Falchgauer Bad soll in Seekirchen errichtet werden.

Eigentlich wollte Straßwalchen in der Gemeindevertretungssitzung im Oktober einen Beschluss fassen, was seine Beteiligung am Flachgauer Badprojekt mit Standort Seekirchen betrifft. Daraus wird nichts. "Das Thema ist nicht auf der Tagesordnung, weil noch ein Termin mit Landesrat Stefan Schnöll aussteht", sagt die Straßwalchner Bürgermeisterin Tanja Kreer (SPÖ). Bei diesem Termin will der Sportlandesrat eine neue Analyse mit detaillierteren Betriebszahlen der unabhängigen Firma Kplan AG präsentieren. Doch diese sei erst für Ende Oktober geplant, daher die Verzögerung. In Straßwalchen stehen vor ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 01:30 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/warten-auf-neue-analyse-flachgauer-bad-nicht-in-trockenen-tuechern-93500602