Politik

Was 2019 in Salzburg kommt - und was nicht

Im kommenden Jahr stehen politisch drei Wahlen auf dem Programm. Änderungen gibt es für AirBnb-Vermieter oder für Häuslbauer, die eine Wohnbauförderung benötigen. Und: Ein ewiges Projekt wird 2019 eröffnet - ein anderes noch immer nicht gebaut.

Die Einfahrt zur Mönchsberggarage in der Salzburger Innenstadt. Ab Mai/Juni 2020 soll die Parkgarage erweitert werden.  SN/robert ratzer
Die Einfahrt zur Mönchsberggarage in der Salzburger Innenstadt. Ab Mai/Juni 2020 soll die Parkgarage erweitert werden.

Nach dem Wahljahr ist vor dem Wahljahr: Das gilt politisch für Salzburg im kommenden Jahr. Gleich drei Wahlen stehen im Kalender.

Es beginnt Ende Jänner mit der Arbeiterkammer-Wahl. Der Höhepunkt ist die Gemeinderatswahl in allen 119 Salzburger Gemeinden am 10. März bzw. die daraus resultierende Stichwahl am 24. März. In der Landeshauptstadt wird es spannend, ob Harald Preuner den Bürgermeistersessel für die ÖVP verteidigen kann. Und schließlich folgt am 26. Mai noch die EU-Wahl, wo es vor allem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2021 um 01:56 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/was-2019-in-salzburg-kommt-und-was-nicht-63152071