Politik

Was die Salzburger Politik 2018 zu bieten hatte

2018 war nicht nur ein Wahljahr in Salzburg. Dazwischen ging es tierisch zu in der Politik in Stadt und Land. Bei manchen rauchten nicht nur die Köpfe.

2018 war nicht nur ein Wahljahr in Salzburg. SN/robert ratzer
2018 war nicht nur ein Wahljahr in Salzburg.

Farbmischer des Jahres: Ein schwarz-grün-pinker Dreier

 Haslauer entschied sich gegen Schwarz-Blau.  SN/robert ratzer
Haslauer entschied sich gegen Schwarz-Blau.

Schwarz-Grün ging sich nach geschlagener Landtagswahl nicht aus. Auf Schwarz-Blau wie im Bund hat Haslauer verzichtet. Also wurde es eine Dreierkoalition zwischen ÖVP, Grünen und Neos. Die politischen Aufsteiger des Jahres waren auch schnell gefunden: Der jüngste Landesrat ist mit Stefan Schnöll jetzt für den Verkehr zuständig. Quereinsteigerin Andrea Klambauer schupft in der Regierung für die Neos den Wohnbau.

Als Wahlkampf-Ente ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.10.2021 um 12:06 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/was-die-salzburger-politik-2018-zu-bieten-hatte-63131101