Politik

Weniger Lohnsteuer: Franz Müllner zog Doppeldecker

Um für die "Lohnsteuer-runter"-Aktion von Arbeiterkammer und Gewerkschaft Werbung zu machen, ließ "Strongman" Franz Müllner seine Muskeln spielen.

Einen 13,5 Tonnen schweren Doppeldeckerbus zog der Lungauer Kraftsportler Franz Müllner am Mittwochvormittag vor dem Gebäude der Arbeiterkammer in Salzburg. Die ersten Meter schaffte er allein, dann halfen ihm AK-Präsident Siegfried Pichler, ÖGB-Landesgeschäftsführerin Heidi Hirschbichler und schließlich die anderen Teilnehmer der Aktion von AK und Gewerkschaft, die sich zu dieser Aktion versammelt hatten.Bundesweite Lohnsteuer-AktionDer Hintergrund ist die Kampagne zur Senkung der Lohnsteuer, zu der die Gewerkschaft seit Wochen auffordert. In ganz Österreich gab es am Mittwoch dazu Aktionen. Mit jener in Salzburg sollte ausgedrückt werden, dass auch die Regierung bei der Senkung der Lohnsteuer an einem Strang ziehen soll. Neben solchen Medienwirksamen Fotoaktionen sammelt die Gewerkschaft auch Unterschriften für die Senkung der Lohnsteuer. Bis jetzt haben in Österreich 800.000 Menschen dafür unterschrieben. In Salzburg waren es bisher 63.447 Unterschriften.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.08.2018 um 12:15 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/weniger-lohnsteuer-franz-muellner-zog-doppeldecker-3075310

"Eine ruhige Zeit gibt es nicht"

"Eine ruhige Zeit gibt es nicht"

Von Sommerpause kann im Installationsbetrieb Weiser keine Rede sein. Die gute Konjunktur in der Baubranche färbt auch positiv auf das Familienunternehmen ab. Die Hitze der vergangenen Wochen hat dem …

"Ich wollte nicht tun, was andere erwarten"

"Ich wollte nicht tun, was andere erwarten"

42 Regeln prägen ihr Leben: Als Expertin für Stiftungen setzt sich Towa von Bismark für andere ein - und hilft etwa beim Bau von Fußballplätzen. Regel eins: Das Leben ist nicht gerecht, aber trotzdem gut.
Vor …

SN-Check: Wie viel Kleider für die Festspiele kosten

SN-Check: Wie viel Kleider für die Festspiele kosten

Von 100 bis knapp 6000 Euro: Wer sich für die Salzburger Festspiele einkleiden möchte, wird fündig. Ein Lokalaugenschein in der Altstadt zeigt, was man für sein Geld so bekommt. Im Sonnenlicht funkelt es …

Schlagzeilen