Politik

Wer Rabl-Stadler als Festspielpräsidentin nachfolgen könnte

Im Festspielbezirk wird bereits getuschelt, wer Helga Rabl-Stadler 2020 als Präsidentin der Salzburger Festspiele beerben könnte. Vielleicht eine, die schon Präsidentin ist.

Unumstritten: Helga Rabl-Stadler.  SN/robert ratzer
Unumstritten: Helga Rabl-Stadler.

Für den Abgesang auf Helga Rabl-Stadler ist es zu früh, viel zu früh, keine Sorge. Die 70-Jährige - seit Kurzem Ehrenbürgerin der Landeshauptstadt - ist als Festspielpräsidentin gerade wieder voll in ihrem Element. "Im Zentrum des Wirbelsturms" nennt sie ihre Arbeit dieser Tage. Kein Empfang, keine Matinee, kein Sponsorentermin, keine Premiere ohne sie. Seit 1995 dirigiert die einstige ÖVP-Nationalratsabgeordnete und frühere Wirtschaftskammer-Präsidentin das Direktorium der Salzburger Festspiele. Ende 2016 wurde ihr Vertrag noch einmal für drei Jahre verlängert.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 08:42 auf https://www.sn.at/salzburg/politik/wer-rabl-stadler-als-festspielpraesidentin-nachfolgen-koennte-38464675